DE | FR | EN
Gender Campus
Gender Campus > SGGF > Veranstaltungen > Vergangene Veranstaltungen
Skip Navigation LinksGender Campus > Gender Campus (DE) > vergangene Veranstaltungen

Weitere vergangene Veranstaltungen:

 

18. - 19. März 2016

Feminism and Theory in the Arab World

Vom 18. bis 19. März 2016 veranstaltet das   Asien-Orient-Institut der Universität Zürich in Kooperation mit der SGGF den internationalen Workshop "Feminism and Theory in the Arab World". 


Das gesamte Programm können Sie hier herunterladen.

Weitere Informationen zum Workshop finden Sie auf dieser Homepage.

 

***

 

25. April 2016

In a Different Voice? The Appointment of Women Judges in Egypt and Morocco

Am 25. April 2016 veranstaltet das Center for Islamic and Middle Eastern Legal Studies der Universität Zürich, in Kooperation mit der SGGF, einen  Gastvortrag von Dr. Nadia Sonneveld (Radboud University Nijmegen, Niederlande).


Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf dieser Homepage.


***


22. Januar 2016

Gender Affairs. Politiken und Praxis der Gleichstellung in der Schweiz

Am 22. Januar findet in Verbindung mit dem NFP 60 die  Tagung: Gender Affairs. Politik und Praxis der Gleichstellung in der Schweiz an der Universität Basel statt. Die Tagung stellt aktuelle Forschungsresultate zu Gleichstellungsfragen in der Schweiz und im Ausland in den Mittelpunkt und geht dabei auf die Rolle von Frauen wie von Männern ein. Aktuelle und insbesondere auch künftige gleichstellungspolitische Herausforderungen werden aus verschiedener Perspektive beleuchtet. Es werden Themen aufgegriffen, die an den Erkenntnissen aus dem Synthesebericht und den Special Issues des NFP 60 anknüpfen sowie diese weiterentwickeln und ergänzen. Weitere Informationen werden nach und nach auf dieser Webseite hochgeladen.


***


25./26. September 2015

Forschungswerkstatt 

Am 25. und 26. September 2015 findet an der Universität Lausanne eine Forschungswerkstatt des Netzwerks Gender Studies Schweiz in Kooperation mit der Schweizerischen Gesellschaft für Geschlechterforschung (SGGF) statt.

Aktuelle Informationen und das vorläufige Progamm zur Forschungswerkstatt finden Sie auf der Seite des Netzwerks Gender Studies Schweiz. Dort sind auch die einzelnen Ateliers vorgestellt, bei vielen davon gibt es die Möglichkeit, sich mit einem eigenen Beitrag zu beteiligen.

 

***

 

26. September 2015

Mitgliederversammlung 2015

Im Rahmen der Forschungswerkstatt findet auch die Mitgliederversammlung 2015 statt. Und zwar am 26. September um 13:30. Der Raum wird noch bekannt gegeben. Die Einladung und die Traktandenliste finden Sie im verknüpften PDF. Änderungen an der Traktandenliste können bis Ende August eingereicht werden.

Wir laden Sie und alle Interessierten dazu ein, die aus der Forschungswerkstatt gewonnenen Erkenntnisse für die SGGF an der Mitgliederversammlung zu diskutieren. Damit sollen die allenfalls neuen und zusätzlichen Möglichkeiten aus dem Vernetzungstreffen für die Geschlechterforschung und spezifisch für die SGGF diskutiert werden.


***


Lecture

Everyday bordering in metropolitan London

by Prof. Nira Yuval-Davis, University of East London, UK

9. Juni 18:30, University of Zurich, Affolternstrasse 56, 8050, Zurich

Yuval-Davis Lecture Zürich.jpg
 

Informationen zum Vortrag und auch zum gesamten Workshop Family Narratives/National(istic) Narratives finden Sie auf dieser Homepage.



***


Wissenschaftliches Symposium​

Gesc​hlechterverhältnisse: Umbrüche - Krise - Kritik​

25. und 26. Oktober 2013 an der Universität Basel

Anlässlich des 60. Geburtstages von Prof. Dr. Andrea Maihofer veranstaltet das Zentrum Gender Studies in Kooperation mit der SGGF ein wissenschaftliches Symposium. Das vorläufige Programm können Sie der Homepage des Zentrum Gender Studies einsehen: Symposium - Geschlechterverhältnisse: Umbrüche - Krise - Kritik . ​


***

Ordentliche

Mitgliederversammlung

 

und Vortrag 

Difficult Agreements. Negotiating Women’s Human Rights at the UN Commission on the Status of Women

4. Oktober 2013

Karl Schmid-Strasse 4, Zürich

18:15 Begrüssungsapéro

Der Apéro ist gemeinsam mit dem Graduiertennetzwerk Schweiz organisiert.

18:30 Mitgliederversammlung

Raum: KO 2 F 172

Die Traktanden finden hier

Das Protokoll der Mitgliederversammlung finden sie hier

19:15 Vortrag Brigitte Schnegg

Raum: KO 2 F 175

"Difficult Agreements. Negotiating Women's Human Rights at the UN Commission on the Status of Women"

 

 

​​***

 

Öffentlicher Abendvortrag

Antke Engel:

"Akzeptanzschwierigkeiten? Kritik als queere Praxis"

 

am 23. Mai 2013 um 18.30 Uhr

an der Universität Basel, Kollegiengebäude, Hörsaal 118

Der Vortrag ist öffentlich und der Eintritt ist frei. Er findet im Rahmen des Graduiertenkollegs der Universität Basel statt und wird in Kooperation mit der Schweizerischen Gesellschaft für Geschlechterforschung SGGF durchgeführt.

Ausgehend von Michel Foucaults Aufsatz „Was ist Kritik?“ diskutiert Antke Engel Fragen der Akzeptanz, Systeme der Akzeptabilität sowie Akzeptanzschwierigkeiten mit Bezug auf queere Politiken. Am Beispiel queerer Kritik am Regime der Zweigeschlechtlichkeit und dem sich gesellschaftlich verändernden Umgang mit Intersexualität und Transgender argumentiert Engel, warum es politisch interessant ist, wenn im Kontext queerer Bewegungen ein Verständnis von Wissen zum Einsatz gebracht wird, das auf Wahrheitsansprüche und Autorisierung verzichtet. Inwiefern kann ein solches Wissen dennoch ein Begehren nach Anerkennung befriedigen? Und inwiefern resultieren hieraus Formen der Kritik, die Raum für Heterogenität eröffnen, ohne Machtdifferenzen und Herrschaft zu relativieren?

Antke Engel ist Philosophin und Queer Theoretikerin mit Arbeitsschwerpunkten in feministischer und poststrukturalistischer Theoriebildung, Sexualitäts- und Begehrenstheorien sowie Repräsentationskritik. Sie leitet das Institut für Queer Theory in Berlin.

 

***

 

Internationale Konferenz / International Conference

Berufliche Orientierung, Bildungssysteme, und vergeschlechtlichte Übergänge von der Schule in den Beruf

Career orientations, education systems, and gendererd school-to-work transitions

23./24. November 2012 an der Universität Basel

Eine Gemeinsame Tagung der SGGF und des Forschungskomitees Bildungssoziologie der

Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie.

Detaillierte Informationen zum Tagungsthema, das Programm, sowie Hinweise zu Anmeldung, Anreise und Unterkunft finden Sie hier:

Conference Information: PDF

Conference Agenda: PDF

Webseite der Tagung: Link

Anmeldefrist für die Tagungsteilnahme ist der 1. NOVEMBER 2012. Für Studierende ist die Teilnahme gratis, Doktoranden und Doktorandinnen profitieren von einer reduzierten Tagungsgebühr.


 

***

 

Öffentliche Vortragsreihe

Circulating Norms: Menschenrechte und Gender in der globalisierten Welt

Organisiert vom universitären Forschungsschwerpunkt Asien und Europa der Universität Zürich in Zusammenarbeit mit der SGGF
Vorträge:
Dienstag 20. März, 18.15-20.00:
Normative Frameworks for Women’s Rights and their Circulation at the International Level
Prof. Dr. Deniz Kandiyoti (London)
Dienstag 15. Mai, 18.15-20.00:
Making International Women’s Rights Local: The Vernacularization of Global Norms
Prof. Dr. Sally Engle Merry (New York)

 

Dienstag 29. Mai, 18.15-20.00:

Gleichheit auf Reisen / Equality on the Road: Konflikte um Grund- und Menschenrechte

Prof. Dr. Susanne Baer (Berlin)

Die Vorträge finden alle an der Universität Zürich, Karl Schmid Strasse 4, Raum KO2 F-152 statt.

Weitere Informationen zu der Vortragsreihe finden sie im PDF.


 

***


Öffentlicher Vortrag und Workshop

"Critical Whiteness"

organisiert vom Graduiertenkolleg Geschlechterforschung in Zusammenarbeit mit der SGGF.
Doppelvortrag am 10. November 2011, 18 - 21 Uhr

Vorträge:

*‚Weißer‘ Feminismus in der Sackgasse. Zwischen Hegemonie(selbst)kritik und transnationaler Herausforderung.

Gabriele Dietze

*Queering Ethnicity from the Margins: Racialized Minorities in ‘Colorblind’ Europe.

Fatima El-Tayeb.

Ort: Universität Basel, Alte Universität, Rheinsprung 9/11

Zweitägiger Workshop mit Gabriele Dietze und Fatima El-Tayeb am 11. und 12. November Programm des Workshops, Anmeldung und weitere Informationen:

jana.haeberlein@unibas.ch

Flyer der Veranstaltung


 

***


 

 

Workshop zum Stand der Gleichstellung

 

Ist das Glas halb leer oder halb voll?

Donnerstag, 20. Oktober 2011, Universität Bern

In Sachen Gleichstellung hat sich in der Schweiz in den letzten Jahrzehnten einiges bewegt. So besitzen inzwischen alle Schweizerinnen die vollen politischen Rechte, Mädchen und Frauen haben im Bildungswesen stark aufgeholt und die Erwerbstätigkeit von Frauen hat zugenommen. Trotzdem bestehen weiterhin grosse Defizite in der Gleichstellung. Etwa wird unbezahlte Arbeit nach wie vor grösstenteils von Frauen ausgeführt, die geschlechtsspezifischen Lohnungleichheiten sind beträchtlich und politische sowie wirtschaftliche Führungsgremien werden von Männern dominiert.

In einem Workshop des Interdisziplinären Zentrums für Geschlechterforschung IZFG und der Schweizerischen Gesellschaft für Geschlechterforschung SGGF erörtern und diskutieren Fachpersonen zusammen mit den Teilnehmenden die Entwicklung und den aktuellen Stand der Gleichstellung in den vier Bereichen Recht, Politik, Wirtschaft und Bildung.

Zum Programm


 

***


 

Fachtagung

Prekarisierung und Geschlecht

Das Interdisziplinäre Zentrum für Geschlechterforschung der Universität Bern organisiert mit Prof. Dr. Barbara Duden und der SGGF eine Fachtagung zum Thema Prekarisierung und Geschlecht. Diese findet am 24. August in Bern statt. Anmelden kann man sich bis am 10. August.

Das Programm und weitere Informationen können Sie der Ankündigung des IZFG entnehmen.


 

***


 

Mitgliederversammlung 2011

»Lorbeeren für Helvetia?«

Unsere Mitgliederversammlung 2011 hat am 01. Februar in Bern statt gefunden. An dieser Stelle finden Sie das Beschlussprotokoll (PDF) der Versammlung.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung hat, wie angekündigt, die Podiumsdiskussion »Lorbeeren für Helvetia?« statt gefunden, die von der Frauenzentrale Bern und dem Interdisziplinären Zentrum für Geschlechterforschung der Universität Bern veranstaltet wurde. Ruth Dreifuss, Brigitte Studer, Georg Lutz und Fabienne Amlinger diskutierten, moderiert von Sabin Bieri, 40 Jahre nach Einführung des Frauenstimmrechts die veränderte Frauenpolitik in der Schweiz unter dem Titel Lorbeeren für Helvetia?.

Unter folgenden Links finden Sie ausserdem:

- Einen Videopodcast, bereitgestellt vom IZFG in Bern.

- Einen Rückblick auf das Podium von Martina Bisculum.